Blitzbase.de
Die beste Technik im Test

Die besten kostenlosen Bildbearbeitungsprogramme für Fotographen

0 87
Kostenlose Tools für Fotographen
Kostenlose Tools für Fotographen

Wer viel fotografiert, kommt um ein gutes Bildbearbeitungsprogramm nicht herum. Das ist ja überhaupt nicht tragisch, denn mit solchen Bildbearbeitungsprogrammen lassen sich echt erstaunliche Sachen umsetzen. Angefangen von normalen Schwarzweiß Bildern (ja, ich weiß, das kann man an der Systemkamera auch voreinstellen), über Sepia bis hin zu richtigen Nachbearbeitungen mit kreativen Veränderungen am Bild.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Doch der Markt ist voll von Bildbearbeitungsprogrammen und man verliert leicht den Überblick auf der Suche nach einem guten Bildbearbeitungsprogramm. Darum habe ich euch mal ein paar Bildbearbeitungsprogramme rausgesucht, die ich euch vorstellen möchte. Seid ihr auf der Suche nach einem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm, oder sagt ihr euch, ein gutes Bildbearbeitungsprogramm darf ruhig etwas kosten?

Wir stellen euch beide Seiten vor, angefangen bei kostenlosen bis hin zu dem besten Bildbearbeitungsprogramm, das es für Geld zu kaufen gibt. Ich hoffe, meine Seite hilft euch weiter bei der Suche nach einem Bildbearbeitungsprogramm und hilft euch, eure kreativen Fähigkeiten und Träume im Bereich der Fotografie umzusetzen.

Wer mit einem Bildbearbeitungsprogramm kostenlos arbeiten möchte, der hat es heutzutage leicht, denn es gibt eine Vielzahl an guten Programmen, die erstaunlicherweise viel leisten und dabei völlig kostenlos sind. Durch diese Bildbearbeitungsprogramme zeigt sich, dass es nicht immer die teuren Programme sein müssen, um erfolgreich Ideen umzusetzen.

Gimp: Die Photoshop-Alternative

Als erstes möchten wir euch Gimp vorstellen. Gimp ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm, das so ziemlich alles kann, was das Herz begehrt. Es bringt eine Vielzahl an professionellen Bearbeitungsfunktionen mit und ist damit eine gute Alternative zu Photoshop von Adobe. Retuschearbeiten lassen sich mit diesem Programm sehr einfach umsetzten.

Auch Kontrastkorrekturen sind ein Kinderspiel mit diesem Bildbearbeitungsprogramm. Ausschnitte, Änderungen und das Zuschneiden von Bildern sind mit Gimp kinderleicht. Das Programm kann in Deutsch eingestellt werden, was von mir auch einen Riesen-Pluspunkt gibt. Alles in allem kann man sagen, es lohnt sich, dieses Bildbearbeitungsprogramm zu installieren und damit zu arbeiten. Es macht echt riesigen Spaß.

Als kostenlose Software kann man mit Gimp auch Unicode-Schriften bearbeiten. Das kann gerade bei der Nutzung von bildhaften Schriften nützlich sein. Wer etwa Mondsymbole nutzen möchte und diesen Code in eine andere Schrift übersetzen möchte, der muss hierfür kein kostenpflichtiges Tool nutzen – Gimp reicht hierfür völlig aus.

Picasa von Google: Online und kostenlos

Das Bildbearbeitungsprogramm und Bildverwaltungsprogramm von Google ist ein sogenannter Allrounder. Zum einen hilft er euch, die Bilder, die ihr auf eurem PC habt, zu sortieren und das auf eine perfekte Art und Weise. Die Fotos lassen sich auf verschiedene Arten sortieren und das vollautomatisch.

Mit einem Mausklick lassen sich Fotos per Mail verschicken oder umwandeln. Auch dabei ist der Online-Speicher von Google, auf dem ihr eure Bilder ganz einfach dem Web präsentieren könnt. So verschafft Google euch eine einfache Möglichkeit, eure Bilder mit euren Freunden zu teilen. So, nun aber zum Bildbearbeitungsprogramm von Google.

Wer auf der Suche ist nach einem Programm, mit dem man auf einfachste Weise zum Beispiel rote Augen entfernen kann oder mit dem man Farben aufbessern kann, der ist bei diesem Bildbearbeitungsprogramm genau richtig. Auch Kollagen und coole Effekte lassen sich mit diesem Programm einfach umsetzen. Wer aber auf einen Photoshopvergleich hofft, wird leider enttäuscht. Dennoch finde ich das Programm vor allem wegen seiner Verwaltungsmöglichkeiten und dem Online-Speicher sehr gut und empfehlenswert.

Photoscape: Perfekt für Einsteiger

Was in unseren Vorschlägen nicht fehlen sollte, um mit einem Bildbearbeitungsprogramm kostenlos zu arbeiten, ist Photoscape. Photoscape ist vor allem bei Hobbyfotografen sehr beliebt. Ein sehr umfangreicher Assistent nimmt euch an die Hand und führt euch durch zahlreiche Funktionen für die Bearbeitung von Bildern.

Mit simplen Klicks erstellt man Collagen oder GIF-Animationen. Rahmen und Textzeilen sind im Nu eingefügt. Auch das Konvertieren von RAW-Dateien in andere Formate ist mit diesem Programm ein Traum. Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm liefert eine Vielzahl an Funktionen für Fotografen und hilft euch so umfangreich bei der Bearbeitung euer Bilder.

Paint.net: Von Studenten entwickelt

Paint.net ist ein Bildbearbeitungsprogramm, das unsere Redaktion sehr überrascht hat. Es ist nicht wie andere Bildbearbeitungsprogramme. Das komplett von Studenten entwickelte, völlig kostenlose Bildbearbeitungsprogramm verbindet das vorhandene Bildbearbeitungsprogramm Paint, was auf jedem Windows PC vorhanden ist, mit komplexen Anwendungen, die zum Beispiel dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop von der Leistung her stark ähneln.

Es ist leicht zu bedienen und bietet eine Fülle an Standard-Werkzeugen, was das Arbeiten mit diesem Bildbearbeitungsprogramm sehr angenehm macht. Ein Test dieses Programms lohnt sich.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.