Blitzbase.de
Die beste Technik im Test

Windows auf einem Mac installieren: So einfach geht’s

0 120
Windows auf Mac installieren
Windows auf Mac installieren

Der Umstieg von Windows auf MacOS ist für viele Nutzer eine echte Umgewöhnung, um nicht zu sagen eine Herkules-Aufgabe. Insbesondere die Tatsache, dass viele Programme für professionelle Anwender nur für Windows-PCs zur Verfügung stehen, erschwert den Umstieg unnötig. Oftmals ist die parallele Installation beider Betriebssysteme die einzig verbleibende Möglichkeit.

Bis zu den aktuellen Geräten (Mid 2020) konnte man auf allen Macs auch Windows installieren, da diese Systeme mit einem Intel-Chip ausgestattet waren. Bei den brandneuen Produkten ist dies auf Grund der selbst entwickelten und von Apple selbst konstruierten Prozessoren nicht mehr möglich. Für diese Fälle bleibt dann nur die Anschaffung eines zweiten Systems.

Die Systeme von Apple mit Intel Prozessor bieten mit der vorinstallierten Software „Boot Camp“ eine perfekte Möglichkeit, ein Windows Betriebssystem neben dem MacOS zu installieren. In diesem Beitrag zeigen wir, wie man Windows neben MacOS auf einem Apple Computer installieren kann – schnell und ohne viel Aufwand.

Vorher unbedingt Sicherungen anlegen

Bevor man eine Partition auf der Festplatte bearbeitet oder eine andere Änderung an der bestehenden Festplatte durchführt, sollte man grundsätzlich immer eine Sicherung anlegen. Diese kann über Apples Time Machine erfolgen, die Sicherung kann aber auch manuell vorgenommen werden. Auf diese Weise kommt es nicht zu Datenverlust, wenn bei der Installation etwas schief läuft.

Boot Camp starten und ausführen

Über den Launcher oder die Tastenkombination aus „command + Leertaste“ kommt man in die Spotlight Suche, von wo aus man den Boot Camp Manager über eine einfache Suche leicht finden kann. Nach dem Start des Programms und einem Klick auf „Fortfahren“ wird zunächst der Zwischenspeicher von iCloud bereinigt, um auch hier vor möglichem Datenverlust zu schützen.

Anschließend hat der Nutzer 3 verschiedene Möglichkeiten, Windows zu installieren. Zunächst benötigt man aber eine ISO-Datei der aktuellen Windows-Version. Diese kann einfach und kostenlos über die offizielle Microsoft Windows Website heruntergeladen werden. Wichtig ist, die 64 bit Variante zu wählen.

Windows und Treiber installieren

Der Nutzer hat anschließend drei verschiedene Möglichkeiten zur Wahl. Im Regelfall sollte das Menü von Boot Camp dann folgendermaßen aussehen:

Windows mit Boot Camp installieren
Windows mit Boot Camp installieren

Mit der ersten Variante wird auf einem USB Stick (mit idealerweise mindestens 16 GB freiem Speicher) eine bootfähige Installation von Windows eingerichtet, mit der Windows dann installiert werden kann.

Die zweite Variante sorgt dafür, dass wichtige Treiber für den Betrieb von Windows auf Apple Computern mit geladen und installiert werden. Dies ist auf jeden Fall zu empfehlen, die Treiber können jedoch auch im Nachhinein separat per USB Stick auf die Windows Partition geladen werden.

Mit der letzten Option kann Windows auch ohne bootfähigen USB Stick installiert werden, solange ein solcher Stick zur Verfügung steht – dieser wird dann nur nicht als Installationsmedium eingerichtet.

Egal für welche Variante man sich entscheidet: Die übrigen Schritte sind recht zügig abgearbeitet. Einfach die Größe der neuen Festplatten-Einheit angeben und schon kann es an die Installation von Windows auf dem Mac gehen.

Mit Windows booten und Windows aktivieren

Wenn die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, kann man bereits per Windows booten. Dafür einfach beim Start die „option“-Taste gedrückt halten, bis man in den Boot Manager von Mac gelangt. Anschließend kann man sich entweder für die Partition mit MacOS oder mit Windows entscheiden. Ein Wechsel ist allerdings nur nach einem Neustart möglich.

Windows muss dann nur noch mit einer gültigen Lizenz aktiviert werden. Solche Lizenzen gibt es im Internet zu Hauf – im Regelfall kostet eine Lizenz für die Home-Version von Windows 10 rund 15 €.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.